Donnerstag, 9. November 2006

Der sechste Himmel

sh1

Neulich hatte Herold etwas zu feiern und entschied sich für ein gemütliches Beisammensein im „Settimo Cielo“ (= "Siebenter Himmel") in der Wiener Innenstadt (Öffnungszeit 18.00 bis 24.00 Uhr).

Weil Herolds Muttersprache nicht Italienisch ist, war die Tischbestellung eine Hürde, an der das Projekt bei weniger Zeitpolster bereits im Planungsstadium gescheitert wäre. Nach ein paar Tagen rief aber doch noch der deutsch sprechende Padrone zurück, womit sowohl Tisch als auch Essen gesichert waren.

Nachdem die Gruppe um 18.30 Uhr vollzählig war und einen Aperitiv verdrückt hatte, wurden das viergängige Menü und der dazu passende Wein serviert. Während der Rebensaft jedesmal ungefragt nachgeschenkt wurde, gab es Probleme mit der Wasserbestellung, die immer wieder urgiert werden musste. Bei der Auswahl des Grappas (ca. 50 verschiedene Flaschen) konnten sich einige Gäste nicht sofort entscheiden, worauf der Kellner samt Wagen wieder entschwand und erst nach erneutem Ansuchen noch einmal mit seiner Grappa-Karre anrollte.

Als um 23 Uhr ein – zugegebenermaßen wohlgenährter – Kollege noch eine Käseplatte orderte, wurde die Bestellung zwar aufgenommen, aber nicht mehr geliefert. Und auf die Weinbestellung des aus sieben Personen bestehenden harten Kerns der Truppe um 23.45 Uhr kam überhaupt keine Antwort mehr.

Fazit: Obwohl die Gäste sowohl das Firmament über sich als auch den Stephansdom vor sich sehen, verspricht "Settimo Cielo" das Blaue vom Himmel bzw. fehlt diesem guten Restaurant noch einiges, bis es als „sehr gut“ bewertet werden kann.

PS: Der harte Kern ging um 24.00 Uhr noch in die Sky-Bar, der letzte Nachtschwärmer lag kurz nach 3.00 Uhr im Bett, und ein paar Stunden später, um 9.00 Uhr, saßen wieder alle (ohne Kopfweh) an ihrem Schreibtisch.

Trackback URL:
//herold.twoday.net/stories/2911166/modTrackback

Miaka - 2006.11.09, 00:54

herold war der letzte nachtschwärmer, nachdem er so genaue auskunft über uhrzeiten geben kann?

(und so spät am abend zu essen ist eh ungesund!)

herold - 2006.11.09, 00:57

war zwar beim harten kern, aber nicht der letzte.
(im süden wird generell spät abendgegessen, und die menschen werden trotzdem alt.)
Miaka - 2006.11.09, 01:02

wenn herold gutes südliches essen mag, empfehle ich das isalud! --> alles gute kommt aus dem schönen südlich gelegenen kärnten :-).
herold - 2006.11.09, 01:09

ist das ein von kärntnern geführter mexikaner in der johannesgasse?
Miaka - 2006.11.09, 01:31

jawohl! ist das nicht eine perfekte mischung? ;-P
steppenhund - 2006.11.14, 01:57

3:00 ist nicht spät. Das ist ein frühes Frühstück!
Perdi - 2006.11.09, 06:03

Tantchen sagt....

ihnen doch immer wieder:
"Geh' in's Beisl um's Eck, da ist das Essen und die Bedienung in Ordnung und die Erbschaft nicht gleich verplempert!" ;o)

herold - 2006.11.09, 08:41

im beisl ums eck liest sich auch die getränkekarte viel einfacher. da verlangt man statt "rosso di montalcino 2004 d.o.c. castello di camigliano montalciono" einfach einen "roten".
sokrates2005 - 2006.11.09, 09:03

herold will uns also auftischen, ...

dass alle, die an diesem üppigen Mahl teilnahmen, am nächsten Tag schreibtischten?

herold - 2006.11.09, 09:09

die devise in herolds firma lautet: "bist a bursch beim feiern, bist a bursch beim arbeiten".
Perdi - 2006.11.09, 09:15

Im Beisl...

würde man sagen:
"Wer saufen kann, kann auch arbeiten"!
herold - 2006.11.09, 09:17

tantchen, die nächste feier findet beim branntweiner statt. da heißt's dann: "gesoffen wird nur, so lange gestanden werden kann".
Perdi - 2006.11.09, 09:20

;o)
Gibt's eigentlich in Wien diese Institutionen noch?
herold - 2006.11.09, 09:22

oh ja, allerdings muss man manchmal etwas genauer hinsehen. da gibt's zum beispiel im 5. bezirk einen, der sich "feinkost" nennt. ;)
Perdi - 2006.11.09, 09:26

...kannte einen in der Arbeitergasse (nur vom täglichen Vorbeifahren *gg*)
herold - 2006.11.09, 09:28

bzw. vom hörensagen, versteht sich. ;)
Perdi - 2006.11.09, 09:35

....brauchte nicht hineinzugehen, sie hatte schon einen leichten Schwips, wenn sie im Büro ankam, bestieg ein Gast dieses Lokals den Bus.
herold - 2006.11.09, 09:38

das waren halt noch zeiten, als tantchen täglich so beschwingt am arbeitsplatz erschien ....... ;)
steppenhund - 2006.11.14, 01:58

Vis-a-vis vom Bahnhof Meidling habe ich noch einen gekannt.
twoblog - 2006.11.09, 09:21

Sieht aus wie in Thailand.

Sind Sie sicher, dass Sie bei einem Italiener waren?

herold - 2006.11.09, 09:33

wenn Sie Ihr chalet mit orchideen schmücken, steht es deshalb auch nicht in den tropen, oder?
twoblog - 2006.11.09, 09:40

Nicht so frech!
herold - 2006.11.09, 09:41

für einen ordnungsruf hat's ja offenbar nicht gereicht.
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 09:47

seit wann

geht herold nach 22 uhr zu bett, wo er doch um 21 uhr seinen kopf nicht mehr hochhalten kann?

oder hängt das von der jeweiligen lokalität oder gar gesellschaft ab? ;-)

...und herold saß morgens wieder am schreibtisch?

*staunstaun*

herold - 2006.11.09, 09:56

staunen führt zur neugier, und neugier zu staunen. ;)
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 10:00

ah da schau her -

weise ist er auch geworden ;-)

eine neue gier tut sich bei mir auf...
derbaron - 2006.11.09, 10:15

Jööööööö ... was für ein seltener Gast! ;-)
herold - 2006.11.09, 10:28

da lichtet sich sogar des barons alzheimer. ;)
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 10:34

sidter

tja, barönchen.
meinereine hat halt mehr zu tun, als sich beim bloggen auszuruh`n ;-)
(da der reim oben schon verhaut, solls hier doch stimmen)

hab` irgendwo gelesen, dass hoheit nun brille tragen.
was denn für eine? schwarzes horn, nickelbrille, einen zwicker gar? sind die augerl etwa schon altersschwach?
erkenne ich ihn wieder, wenn er mir über den weg läuft?
fragen über fragen. so ewig nicht gesehen...;-)
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 10:36

sorry,

die überschrift g`hört da nicht her. bin so ungeübt ;-)
derbaron - 2006.11.09, 11:02

Wo ich ihr doch so gerne wieder mal über den Weg laufen würde. :-)
Die Brille ist rahmenlos - so sieht man am wenigsten von ihr und am meisten von mir. :-)
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 11:29

wollen wir uns

hier mal über den weg laufen, wenn es endlich schneit und advendet - bei einem exqusiten ingwer-punsch z.b.....?

//www.mqw.at/winter/

...würd`mich freuen.:-)

und wer weiß, vielleicht gehen herolds ja auch mal ebenerdig aus und laufen zufällig dort herum...? ;-)

derbaron - 2006.11.09, 11:42

Sehr sehr gerne. ;-)
herold - 2006.11.09, 11:58

"zufällig" geht gar nix.
derbaron - 2006.11.09, 12:00

Beamtenmentalität!
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 12:21

werden`s

ned schon wieder umständlich, herold!
wir rufen uns schon "zufällig" zusammen, gell baron? :-)
derbaron - 2006.11.09, 12:45

Richtig, wir machen das schon. Und Herolds werden einfach gefreiwilligt und basta. :-)
(Dafür darf Herold ja auch eine Runde Punsch ausgeben)
herold - 2006.11.09, 12:48

diesmal wird der als sparstrumpf bekannte baron einen ausgeben.
derbaron - 2006.11.09, 13:08

Ich mußte das gesamte Weihnachtsgeld bereits in eine Brille investieren.
herold - 2006.11.09, 13:13

dann muss für den punsch eben das urlaubsgeld herhalten.
sokrates2005 - 2006.11.09, 13:15

Um mich ...

auch noch einzuladen, sollte der Herr Baron schon mal wegen eines Kleinkredits in seiner Hausbank vorstellig werden. ;-)
herold - 2006.11.09, 13:17

der baron könnte ja auch einen weihnachtlichen flohmarkt mit seinen ikea-schaustücken veranstalten.
sokrates2005 - 2006.11.09, 13:18

Um den Erlös ...

bekäme er gerade mal einen Kartoffelpuffer ...
derbaron - 2006.11.09, 14:01

Wer frech ist wird gar nicht eingeladen - ich geh dann einfach alleine mit Liliorsini Punsch trinken und ihr habts dann gar nix von ihr.
herold - 2006.11.09, 14:06

bravo, spät aber doch haben Sie sich' s also doch noch überlegt.
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 14:16

aha, so also

ist der stand der dinge.

herold stellt für eine "nicht-zufällig-zustandekommende" punschverkostung schon bedingungen im voraus, um uns so auf umständliche weise mitzuteilen, dass er gar nicht mit uns punschen will? ;-)

mein lieber baron, hauptsache wir beide sind uns einig:
im advent im eispalast - das ist fix wie nix und ich freu mich schon drauf ... :-)
derbaron - 2006.11.09, 14:25

So isses. :-)
testsiegerin - 2006.11.09, 12:20

tja, wenn man in den sechsten himmel geht, darf man sich nicht wundern, dass man sich nicht im siebenten befindet.

herold - 2006.11.09, 12:47

hingegen darf man sich zumindest wundern, dass man zwar in den siebenten himmel geht, aber nur im sechsten landet. ;)
caliente_in_berlin - 2006.11.09, 13:18

Das waren bestimmt keine Italiener dort...nein nein nein...bei denen wird Gastfreundschaft doch extrem ernst genommen...

herold - 2006.11.09, 13:20

zahlende gäste fallen offenbar nicht unter diese kategorie (fragen Sie nur twoblog nach seinem venedig-urlaub).
derbaron - 2006.11.09, 14:02

Was hatte Herold eigentlich zu feiern?

Den 10. Abonnenten seines Weblog?

herold - 2006.11.09, 14:05

wen (außer Sie vielleicht) kratzt schon die anzahl seiner abonnenten?
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 14:22

colrica

aber herold hat doch erst in einer woche purzeltag und
fängt jetzt schon zu feiern an?

p.s.: sind sie eigentlich durch ein schwipserl im sechsten zu guter letzt im siebenten himmel gelandet?
herold - 2006.11.09, 14:26

lilli, wenn herold wollte, dass der baron den grund seines feierns weiß, hätte er ihn (den grund) bereits mitgeteilt. ;)

der titel mit dem 6. stock ist eine (offenbar nicht leicht zu verstehende) metapher.

sonst noch fragen?
lilliorsini (Gast) - 2006.11.09, 14:44

grantelnd? ;-)

danke für die erklärung, aber dass es eine metapher ist, hab`ich grad und grad überzuckert. ;-)

könnte doch aber sein, dass man nach einem roten italiener sich trotz allem im siebten himmel fühlt...
herold - 2006.11.09, 14:47

1. nein
2. alles ist möglich (außer im lotto)
anna25bell - 2006.11.09, 16:29

es wäre nett wenn sie mich bei ihrem nächsten Bericht den sie zu veröffentlichen vorhaben benachrichtigen würden . Ich bin ganz außer mir , dass ist man von ihnen gar nicht gewohnt soviel Info in so kurzer Zeit !!!

PS: Ich nehme ja mal an das sie der letzte Nachtschwärmer waren da sie die Uhrzeit viel zu genau kannten ;-)

herold - 2006.11.09, 20:47

Ihr wunsch ist herold befehl. ;)

weil keiner der nachtschwärmer ausfälle hatte, ist herold nicht im alleinbesitz des wissens über die uhrzeit deren heimkehr.
steppenhund - 2006.11.14, 02:01

wahrscheinlich tragen sie schon alle diese Armbänder, mit denen automatisch der Notruf verständigt wird. Der protokolliert dann auch die Zeit mit:)
herold - 2006.11.14, 08:58

verwechseln Sie das nicht mit den elektronischen fußfesseln?
steppenhund - 2006.11.14, 09:09

die würd' ich Ihnen nicht wünschen;)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suchen Sie was?

 

Postkasten:

herold_jun {at} g m x [dot] at

Aktuelles

Und jetzt stimmt es sogar!
Und jetzt stimmt es sogar!
Lo - 2017.12.14, 19:47
Twoday.net schreibt ja...
Hurra, es ist bald Weihnachten!
Regen (Gast) - 2017.05.25, 12:51
Das ist ja
Schnee von gestern! Oder sogar von 2012! Und ist in...
Lo - 2017.05.24, 11:19
was ist mit vollen container...
wollte nur fragen ob der Container voll wäre von müllsäcken...
Haruhi suzumiya - 2016.10.11, 20:03
I am the new girl
This is very interesting, You are a very skilled blogger....
women for sex (Gast) - 2015.11.18, 05:04
Der
Container würde dann wie das Leben geliefert: voller...
pathologe - 2015.09.09, 07:44
voller Müllcontainer?...
Hi. Ich möchte wissen was es mit dem satz auf sich...
Haruhi suzumiya - 2015.09.08, 17:21
Müllcontainer
Wollte fragen wie das mit dem vollen container gemeint...
Haruhi suzumiya - 2015.06.04, 15:24

Links

Status

Online seit 5915 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021.07.15, 02:08

Archiv

November 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
10
11
12
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
27
28
29
 
 
 
 

Fotogalerie

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from herold1. Make your own badge here.

Werbung

INFO

Urkunde

Beförderung

Counter