Donnerstag, 16. März 2006

kurz angebunden

Gestern Mittag nahm Herold an einem Geschäftsessen teil. Das Ambiente war dem Anlass entsprechend, die Speisen schmeckten vorzüglich und das Meeting brachte schließlich auch die gewünschten Ergebnisse.

Der Nachmittag war bereits fortgeschritten, als sich Herold auf den Heimweg machte. Eine gewisse Müdigkeit - bedingt auch durch das mehrgängige Menü - machte sich breit und Herold wollte noch ein wenig Ruhe und Zeit zum Nachdenken, als ihm ein Friseursalon ins Auge stach.

Weil ihm Mittags immer wieder Haare in die Stirn gefallen waren, ein Schnitt somit überfällig war und der Designersalon zufällig ohne Kundschaft war, beschloss Herold, hier noch kurze Rast einzulegen.

Die Friseurin bat Herold, sich seiner Hose zu entledigen und Platz zu nehmen, was ihn zwar sehr verwunderte, aber ob seiner Müdigkeit keinen Widerspruch hervorrief, weil er annahm, dass dies hier so üblich sei:

fris
Quelle: Internet, Repro. Herold


Herold erhielt eine Halskrause umgelegt und äußerte seine Wünsche in Bezug auf Waschen sowie Haarlänge. Weil er der Überzeugung war, damit alles Wesentliche zu einem erfolgreichen Haarschnitt beigetragen zu haben, versank er in sich und seine Gedanken und ließ das Prozedere über sich ergehen.

Plötzlich schreckte ihn jedoch die Friseurin aus seiner wohligen Beschaulichkeit und fragte: „Finden Sie nicht auch, dass der Winter heuer schon sehr lange dauert?“
Herold, dem nicht nach Unterhaltung zumute war, brummte: „Besser ein wenig zu kalt, als bei der Arbeit schwitzen.“

Kurze Pause

„Wohnen Sie hier in der Nähe?, war der nächste Anlauf der Coiffeuse, eine Unterhaltung in Gang zu bringen.
„Nein“, antwortete Herold und schloss als unmissverständliches Zeichen beide Augen, bevor er die letzte Wortspende gab: „Ich bin zufällig vorbeigekommen.“

Offenbar war die Haarkünstlerin mit dieser Antwort nicht zufrieden. Sofort wechselte sie das Thema und setzte mit einer Frage nach: „Haben Sie schon Ihren Urlaub geplant?“
Nun war es für Herold aber an der Zeit, sich der unwillkommen Unterhaltung zu entziehen:
„Mit den bescheidenen Almosen, die mir das Sozialamt wöchentlich zuteilt, ist eine Urlaubsplanung nicht möglich, und manchmal bleibt mir nicht einmal so viel, dass ich ein vernünftiges Trinkgeld geben kann.“

Schlagartig verstummte die Plaudertasche und schnipselte mit solch affenartiger Geschwindigkeit über Herolds Kopfhaar, dass seine Ohren dabei einige Male in die Gefahrenzone gerieten. Binnen kurzer Zeit war das Werk vollendet, Herold zog seine Hose wieder an und 17 Euro wechselten den Besitzer.

Kurz darauf stand Herold wieder auf der Straße, setzte dort seine unterbrochene Meditation fort und überlegt noch heute, warum er für den Haarschnitt die Hose ausziehen musste .....

Trackback URL:
http://herold.twoday.net/stories/1704132/modTrackback

anna25bell - 2006.03.16, 07:04

lol,

das war ja sehr erhaben von ihnen die angestrebte Unterhaltung der Friseurein auf so eine abrupte Weise zu beenden . Wieso sie die Hose ausziehen sollten ? Da haetten sie wohl mal die nette Tussi fragen sollen !

herold - 2006.03.16, 07:20

manchmal will man eben seine ruhe.
anna25bell - 2006.03.16, 07:25

Jetzt wissen wir aber immer noch nicht wieso sie sich ihrer Hose erledigen mussten ? haetten sie das Gespraech nur mal im gang gelassen , dann wuerden wir uns jetzt nicht wundern !
anna25bell - 2006.03.16, 07:47

Nach einem frischen Schaelchen Muesli mit Obst ist meine Gehirn Taetigkeit wieder voll in Gang gesetzt und ich denke ich weiss wieso sie Ihre Hose ausziehen mussten . Ich werde es Ihnen allerdings nicht verraten da muessen sie schon selbst drauf kommen !

herold - 2006.03.16, 08:22

wahrscheinlich wollte sie die beine rasieren! *g*
Miaka - 2006.03.16, 09:45

wurde ihnen wenigstens ein tässchen kaffee angeboten?

herold - 2006.03.16, 10:04

mehrere male!
twoblog - 2006.03.16, 10:09

Auf alle Fälle.

Dieses Bild würde ich zur nächsten Biennale einreichen.

herold - 2006.03.16, 10:43

und Sie organisieren dann gleich das nächste bloggertreffen in der toscana. ;-)
twoblog - 2006.03.16, 11:00

Na, die Biennale, die ich meine, ist ja immer in Venezia. Das wäre doch auch fein für ein Treffen. Wir könnten Wien noch abblasen ;-).

Ihr Artikel ist übrigens "erste Sahne".

Erinnerte mich ganz leicht auch an diese Folterbilder aus Abu Ghuraib. Ja das ist zynisch, aber schauen wir uns doch Ihr Bild mal ganz genau an - das ist doch Folter pur ;-).

Sie haben stramme Waden und Oberschenkel.

Ich tippe auf Rennradfahren.
herold - 2006.03.16, 11:16

da herold schon ca. 100 x in venedig war, aber noch nie in der "toscana" und Sie sich als toscana-spezialist geoutet haben, würde er dieselbe venedig vorziehen.
derbaron - 2006.03.16, 12:00

Ich würde auch die Toskana vorziehen. Denn Venedig würde nur das Morbide der Blogger noch stärker hervorheben.
twoblog - 2006.03.16, 12:12

Nun doch die Toscana.

Gut. Wien abblasen. Toscana-Fachmann ist aber Herr Baron. Ich kann nur im Piemonte sagen, wo es langgeht ;-).

See you in Siena?
derbaron - 2006.03.16, 12:30

Nix Abblasen. Die Toskanamodalitäten werden bei der Wiener Zusammenkunft ausverhandelt. :-)
twoblog - 2006.03.16, 15:56

Man könnte von Wien direkt in die Toscana fahren.
herold - 2006.03.16, 16:29

mit Ihrer Agusta T1 schaffen wir das leicht!
derbaron - 2006.03.16, 11:04

Wer hat eigentlich das Foto von Herold und seiner Friseuse gemacht?

twoblog - 2006.03.16, 11:06

Das wollte ich auch fragen. Traute mich aber nicht.
herold - 2006.03.16, 11:07

die webcam des geschäfts!
eria - 2006.03.16, 11:08

wurden sie wenigstens umsatzbeteiligt?
herold - 2006.03.16, 11:32

leider nein.
derbaron - 2006.03.16, 11:59

Die Webcam des Geschäftes?

Dann ist mir auch klar warum Sie die Hosen runterlassen mußten. Die Friseuse wird sich so ein nettes Zusatzsalär verdienen. Fragen Sie sie doch mal nach der URL!
sokrates2005 - 2006.03.16, 15:55

Vorsicht ...

ist die Mutter der Porzellankiste und deshalb ließ herold auch seine Hände artig am Gemächt ... ;-)

herold - 2006.03.16, 16:12

es war ja nur kopfwäsche angesagt!
cinderella - 2006.03.16, 18:15

Mir fällt auf dass sie Herold mächtig den Kopf verdreht hat.
Oder stehen die Beine falsch rum?

herold - 2006.03.16, 18:17

gott behüte, sieht Ihr märchenprinz denn so aus??

ps: friseure verdrehen berufsmäßig die köpfe ihrer kunden. aber an den beinen hat sie nichts gemacht. großes ehrenwort! ;-)
cinderella - 2006.03.16, 19:09

Mit Brille sieht alles anders aus.

Jetzt habe ich es besser gesehen. Das Gesicht ist abgedeckt.
Ohne Brille hielt ich es für den Hinterkopf. *reudigen Hundeblick aufsetz*

Auf die Beine hatte sie es aber offensichtlich abgesehen. Vielleicht ist sie Beinfetischistin?? ;-))

Mein Prinz ist schön. Soll ich ihn mal zeigen? Speicher das Foto gleich mal ab.

herold - 2006.03.16, 19:15

ja, mit brille sieht zwar alles anders aus, aber nicht unbedingt besser.
zeigen Sie ruhig mal Ihren prinz her, herold holt inzwischen seine brille .....
SPIEGELei - 2006.03.16, 19:17

VERDACHT, DAS BEINKLEID BETREFFEND.

Möglicherweise hat die Figara bei Eintritt des Herrn Herold sofort erkannt, dass es hier sich um einen kniepigen Kunden handelt, daher um Ablegen des Beinkleides gebeten, um daraus das Trinkgeld selbst entnehmen zu können.
Hat Herr Herold anschliessend nachgezählt?

lo

herold - 2006.03.16, 19:20

pech für die figara, herold ist immer bargeldlos unterwegs.
;-)
Lo - 2006.03.16, 22:16

durchlaufender Posten

Oder hat die Figara bei Herrn Herold um Ablegen des Beinkleides gebeten, damit er nicht nach dem Haareschneiden eilig ohne Bezahlen verduftet?
Hosenlos.
herold - 2006.03.16, 22:58

bei den derzeitigen temperaturen schiebt herold lieber die euro über den ladentisch!
cinderella - 2006.03.16, 19:31

mm

Da fällt mir noch ein, manche müssen ja auch beim Zahnarzt den BH ablegen und vergessen ihn dann ;-))
*kicher*

SPIEGELei - 2006.03.16, 19:36

Allerdings wird der Behandlungsstuhl dann aber auch in eine kommode Stellung gebracht.
herold - 2006.03.16, 19:37

ganz zu schweigen von denen, die beim augenarzt ihr höschen ausziehen müssen.....
cinderella - 2006.03.16, 19:48

Strümpfe beim Augenarzt ausziehen

Das kann ich mir ja erklären. Aber warum die anderen Sachen. Könnt ihr mir das genauer erklären? ;-)

herold - 2006.03.16, 19:57

um darauf eine zufriedenstellende antwort geben zu können, muss man wahrscheinlich medizin studiert haben.
anna25bell - 2006.03.17, 00:07

So wenn es keiner sagt sage ich es jetzt mal ! Sie haben aber da ein paar sexy Beine ,Herr Herold. Da fragt sich Frau doch ob der Rest genau so Zufriedenstellend ist ! ;-X

herold - 2006.03.17, 06:26

das ist ja das dilemma! bis jetzt wollten alle frauen immer nur herolds körper. keine hat seine inneren werte beachtet! *g*
Perdi - 2006.03.17, 07:39

Doch!

Sie befinden sich in der Hose! :-)
herold - 2006.03.17, 08:12

tantchen, herold bewahrt seine kreditkarten im sakko auf!
Perdi - 2006.03.17, 08:22

Die Figara.....

vermutete sie aber in der Beinkleidung!
anna25bell - 2006.03.17, 10:40

Sage sie mal haben sie die 17 Euro mit der Kreditkarte zahlen dürfen ! Bei uns in Deutschland einen Friseur zu finden bei dem man mit Kreditkarten zahlen kann ist äußerst selten !
Die sexy Beine von herold und das Wissen um die Kreditkartenzahlung beim Friseur ! Ich sollte einen Umzug nach Wien veranlassen !
herold - 2006.03.17, 10:44

mit bankomatkarte sind auch kleinere beträge bargeldlos möglich.
aber friseurkosten für die damenwelt sind auch in wien wesentlich höher. - nicht umsonst ist wien die stadt der friseur-weltmeister. ;-)
sokrates2005 - 2006.03.17, 10:31

Herr sokrates rätselt noch ...

ob der Stuhl oder der darauf Sitzende antik ist ... ;-)

herold - 2006.03.17, 10:39

philosophisch betrachtet ist das ohne belang. ;-)
anna25bell - 2006.03.17, 10:42

Gestern hat man aber noch mehr von Ihrem Gesicht gesehen , haben sie da etwa Nachbesserungen veranlasst ?

herold - 2006.03.17, 10:43

was besonders interessiert Sie: die nase? *g*
anna25bell - 2006.03.17, 10:49

Also wenn sie so fragen , dann die Hände! Frauen stehen auf Hände ,dann Augen , dann den aller-wertesten ..
Ihre Nase hat für mich keinerlei größeres Interesse, ich werde nicht so primitive sein und von der selbigen auf ihr bestes Stück zu schließen !
herold - 2006.03.17, 10:53

herold wird beim nächsten foto darauf achten, dass Sie seine hände zu sehen bekommen.
anna25bell - 2006.03.17, 11:00

da, danke ich doch mal schon im voraus und warte gespannt auf das Foto !
Perdi - 2006.03.17, 11:01

Was ich soeben bemerkte:
Herr Neffe, wo sind ihre wunderschönen Socken, die sie von Tantchen zu Weihnachten bekamen? Mussten sie diese auch ablegen?
herold - 2006.03.17, 11:06

die mit der aufschrift "wash when dirty" ?
Perdi - 2006.03.17, 11:12

Hach,...sie erinnern sich noch?
Sie hatten extra dieses weiße Blümchen aufgedruckt, damit Neffe immer weiß: Wenn man dieses nicht mehr sieht, sollten die Socken in die Waschmaschine!
herold - 2006.03.17, 11:24

ahh, das waren also keine schwarzen stiefmütterchen!
twoblog - 2006.03.17, 11:22

Familienblog Herold & Co.

Darf man hier überhaupt kommentieren, wenn man nicht zur Familie gehört? Ich bin mittlerweile ganz irritiert.

Ach.

;-)

herold - 2006.03.17, 11:26

bei genügend mitgift bestünde für Sie die möglichkeit einer adoption.
twoblog - 2006.03.17, 12:14

Sind Sie das überhaupt?

Auf dem Bild?
herold - 2006.03.17, 12:19

Sie meinen, wegen der schaummaske?
twoblog - 2006.03.17, 12:25

Weichen Sie nicht aus. Sind Sie das? Würden Sie unter Eid sagen "Ja, das bin ich!" na, ?
herold - 2006.03.17, 12:27

von eidgenosse zu eidgenosse?
anna25bell - 2006.03.17, 12:50

Sie haben immer noch nicht die Frage beantwortet !
herold - 2006.03.17, 12:56

ist gerührt über das große interesse und diese unbändige neugier!
sokrates2005 - 2006.03.17, 14:00

Ich traue mir zwar zu ...

die Antwort zu kennen, werde aber einen Teufel tun, diese auch zu geben. ;-)
herold - 2006.03.17, 14:22

mittlerweile handelt es sich ja bereits um einen fragenkatalog, angefangen von familienverhältnissen bis hin zu meineiden ....
twoblog - 2006.03.17, 14:39

Das ist bis jetzt erst einmal alles Ihre Schuld, tzzzzz.
herold - 2006.03.17, 14:54

ist schuldlos, so lange seine schuld nicht bewiesen ist.
twoblog - 2006.03.17, 15:12

Hilfe, Herr Soktrates, Hilfe!

Herr Sokrates, nun klären Sie uns auf, nun sind Sie am Zug. Wer ist das auf dem Bild, bzw. wer ist das nicht?
herold - 2006.03.17, 15:42

@herr sokrates, fürs erste würde ja genügen, wenn Sie sagen, WER es ist. *g*
sokrates2005 - 2006.03.17, 16:21

Das macht ja keinen Spaß ...

wenn Herr twoblog nicht vor Neugierde rumzappelt. ;-)
anna25bell - 2006.03.17, 16:40

@herold sie hätten Politiker werden sollen , so geschickt wie sie Fragen beantworten ohne wirklich was zu sagen !!!LAUFEN SIE MAL MIT IHREN SEXY BEINEN AUFS HIESSIGE ARBEITSAMT VIELELICHT BEZAHLT MAN IHNEN EINE UMSCHULUNG
herold - 2006.03.17, 16:44

was wollen Sie denn wissen?
twoblog - 2006.03.17, 16:27

Spassverderber.

Schämen Sie sich, Herr Sokrates.

herold - 2006.03.17, 16:28

amüsiert sich nach wie vor. *g*
Lo - 2006.03.17, 16:40

ABER. ABER.

Bitte keinen Streit vermeiden!
twoblog - 2006.03.17, 16:40

Und Sie, Herr Herold, auch gleich mit ab in die Ecke! Schämen!
twoblog - 2006.03.17, 16:41

Haben Deutsche hier Zutritt?
herold - 2006.03.17, 16:43

wenn schwitzer da sind, sind deutsche natürlich auch willkommen.
dadurch bekommen die schwitzer das eu-gefühl, das sie mittlerweile gerne hätten. *g*
anna25bell - 2006.03.17, 16:43

@twoblog vergessen sie nicht der werten Herren die eselsohren auf zu setzen
sokrates2005 - 2006.03.17, 18:01

Ich glaube ja ...

Schweizer sind zum Schwitzen zu sparsam. ;-)
twoblog - 2006.03.17, 20:31

Fest steht.

Herr Herold ist das nicht auf dem Foto. Das weiss ich aus allerbester Quelle. Das dürfen Sie mir alle hier glauben - ich habe gute Spione laufen in Wien. Das war schon immer so.
herold - 2006.03.17, 20:45

kennt Ihre "allerbeste quelle" nur zu gut. dagegen kann man die oben erwähnte plaudertasche als absolut wortkarg bezeichnen ;-)
kleiner tipp: wenn Sie einmal wollen, dass etwas bekannt wird, erzählen Sie es Ihrer "allerbesten quelle in wien" und bitten Sie sie, es nicht weiterzusagen. *gg*
twoblog - 2006.03.18, 12:41

Haben Sie das da oben gelesen, beste Quelle? ;-). Unverschämtheit!
herold - 2006.03.18, 13:21

jawohl, "beste quelle", aber nicht im zusammenhang mit dem vorzüglichen wiener trinkwasser.
theseus - 2006.03.21, 18:50

Hände weg!

Die Position Ihrer Hände unter dem Mäntelchen lasst wohl ungefähr erahnen, wie es weitergegangen wäre, wenn Sie nicht so knausrig gewesen wären... Vielleicht im Rahmen einer (Kopf-)massage.
herold - 2006.03.21, 21:22

die position der hände war quasi der schutz vor fremdem zugriff.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suchen Sie was?

 

Postkasten:

herold_jun {at} g m x [dot] at

Aktuelles

Twoday.net schreibt ja...
Hurra, es ist bald Weihnachten!
Regen (Gast) - 2017.05.25, 12:51
Das ist ja
Schnee von gestern! Oder sogar von 2012! Und ist in...
Lo - 2017.05.24, 11:19
was ist mit vollen container...
wollte nur fragen ob der Container voll wäre von...
Haruhi suzumiya - 2016.10.11, 20:03
I am the new girl
This is very interesting, You are a very skilled blogger....
women for sex (Gast) - 2015.11.18, 05:04
Der
Container würde dann wie das Leben geliefert:...
pathologe - 2015.09.09, 07:44
voller Müllcontainer?...
Hi. Ich möchte wissen was es mit dem satz auf...
Haruhi suzumiya - 2015.09.08, 17:21
Müllcontainer
Wollte fragen wie das mit dem vollen container gemeint...
Haruhi suzumiya - 2015.06.04, 15:24
Wie geht es Oskar?
Moin, ich wollte mal nachfragen, wie es Oskar zur...
Garten (Gast) - 2015.01.15, 15:48

Links

Status

Online seit 4439 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017.05.25, 12:51

Archiv

März 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
10
11
12
14
15
17
19
21
22
24
25
26
28
29
31
 
 
 

Fotogalerie

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from herold1. Make your own badge here.

Werbung

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

INFO

Urkunde

Beförderung

Counter