einblicke

Donnerstag, 16. Februar 2012

Pulverschnee und Jagatee


Herold hat die vergangene Woche in St.Kathrein, einem kleinen Bergdorf mit einem noch kleineren Schilift, verbracht:

stkath

Umso größer war die Überraschung, als dort auch das Auto eines bekannten Politikers vor dem Hotel stand:


ns11

Weil man mit der richtigen Kleidung auch bei minus 18 Grad die Natur genießen kann, kam Herold bei seinen täglichen Wanderungen viel herum.

land1

Eine steirische Spezialität ist der Almo, den Herold jedes Ma(h)l von einer anderen Seite kennenlernen durfte.

land2

Eine weitere regionale Besonderheit ist der Storch. Angesichts der vielen Exemplare erhebt sich allerdings der Verdacht, dass die Adebare über die Jahre hinaus jeweils bis zum nächsten freudigen Ereignis balancieren:

storch

Weniger erfreulich war der Anblick, wie Tischlermeister Sepp an seinem 50er während der Arbeit einfror:

sepp

Im Rahmen einer (hin-)“geführten Wanderung“ wurde eine Schnapsbrennerei besucht. Bei der anschließenden Verkostung hat der Edelbrandsommelier Wert auf die Feststellung gelegt, dass der Schlager "Keine Sterne in Athen" zu einer Zeit entstand, als es in St.Kathrein noch gar keine Schnapsbrennerei gab.
Aber vielleicht war dieser Song der Auslöser für die Schnapsbrennerei ...

Freitag, 4. März 2011

Hoch vom Dachstein an, ...

... wo der Aar noch haust, erholt sich Herold zur Zeit wegen drohenden Burnouts und wandert durch Schluchten ....

silberk

und im Gebirge:

.dachst


Im Höhenluftkurort Ramsau blühen zur Zeit die Schneerosen. Herold hat ein besonders schönes Exemplar gefunden und fragt seine naturverbundenen LeserInnen:

Was ist an diesem Foto falsch?
schnro
.

Sonntag, 30. Januar 2011

Nicht zu beneiden

Herold hat in letzter Zeit seinen Blog vernachlässigt. Die hauptsächliche Ursache dafür war der endgültige Eintritt ins Pensionsleben und der damit verbundene Besuch des Briefträgers, der zwei Taschen Post vorbeibrachte.



Nachdem die Ordnung in der Wohnung wieder hergestellt ist und die Scheine - nach Buchstaben und Nummern geordnet - in entsprechende Schachteln und Ordner verstaut wurden (oder würden Sie Ihr Geld heutzutage noch einer Bank anvertrauen?), meldet sich Herold mit neuem Schaffensdrang zurück und wünscht Ihnen allen, dass Sie Ihre (künftige?) Pension genauso genießen.

Donnerstag, 18. Februar 2010

Edit: Die Post bringt allen was

Herold hat heute im Sinne nachbarschaftlicher Hilfe Post übernommen, worauf der Empfänger in seinem Briefkasten folgende Nachricht fand:

DSC_0926

Herr M. studierte den handschriftlichen Text, kratzte sich am Kopf, läutete bei Herold und nahm seine zwei Pakete in Empfang.

Fünf Minuten später stand er bereits wieder vor der Tür und teilte mit, dass die beiden Pakete nicht für ihn sind. Da eine gemeinsame Forschung nach der richtigen „Frau M.“ erfolglos blieb, rief Herold bei der Post an und erhielt von einer Mitarbeiterin in äußerst schroffem Ton die Aufforderung, die falsch zugstellten Pakete wieder zur Post zu bringen. Auf die Frage nach dem Namen der Post-Mitarbeiterin beendete diese das Gespräch, indem sie den Hörer auflegte.

Herold weiß nicht erst seit heute, dass der österreichische Ausdruck „Post aufgeben“ eine tiefe Bedeutung hat und wird die beiden Pakete bis zur Abholung durch die Post im Keller deponieren.

Edit:
Nach einer elektronischen Anfrage bei der Post, ob diese Vorgangsweise Bestandteil des Marketingkonzeptes sei, mit der Information, dass die beiden Pakete im Herold'schen Keller lagern, erfolgte der Anruf einer Kundendienst-Mitarbeiterin. Sie entschuldigte sich für das, was "passiert" sei und veranlasste die Abholung. Die beiden Pakete sind somit wieder unterwegs.

Sonntag, 31. Januar 2010

Wenn der Messwein trunken macht

DSC_8459

Während der Salzburger Ex-Bischof Eder verkündete, dass Rock-Musik ein Werk des Satans sei, sagt Pfarrer Gerhard Maria Wagner in einem Kurier-Interview, er wisse nicht, ob das Beben in Haiti „eine Strafe Gottes sei“ und spricht damit die ängstlichen Sponsoren seiner diktatorisch geführten Bewegung an. Mit seinen Aussagen könnte er aber auch Politiker einer einschlägigen Partei sein, denn aus seiner Abneigung gegen Homosexualität macht Wagner ebenfalls kein Geheimnis: Diese entspreche nicht dem Plan Gottes. Wagner hofft, dass es in seiner Gemeinde keine eingetragenen Partnerschaften geben wird.
Mit der Diagnose "Ja, in der katholischen Kirche brennt der Hut" dürfte er allerdings nicht weit daneben liegen.

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Fürchtet Euch nicht!

Hiermit meldet sich Herold aus seiner Einsiedelei zurück, wo er auf existenzielle und komplexe Fragen der Menschheit Antworten gefunden hat.

So wird es Sie vielleicht interessieren, dass man der globalen Erderwärmung auch positiv gegenüberstehen kann. Weil Herolds Erkenntnisse in diesem Bereich zwar verblüffend einfach, aber äußerst revolutionär sind und Ihre Auffassungsgabe nicht überstrapaziert werden soll, fürs Erste nur zwei Argumente:
  • Wenn die Winter in Zukunft wärmer werden, muss Herold nicht in den Süden reisen. Daraus folgt verminderter Treibstoffverbrauch und weniger CO2-Ausstoß.
  • Je wärmer die kommenden Heizperioden werden, desto weniger muss geheizt werden, was wiederum einen geringeren CO2-Ausstoß zur Folge hat.
Mit fortschreitender Erwärmung könnten in ein paar Jahren sogar wieder klimatische Zustände wie Anfang des 16. Jahrhunderts herrschen, als im Februar einmal die Kirschbäume blühten. Bis es aber so weit ist, sollten Sie sich auf die positiven Seiten des Winters konzentrieren. Und falls Sie durch Wien spazieren, erblicken Sie - abseits vom vorweihnachtlichen Trubel - in einem Fenster vielleicht sogar Schnee von gestern:

DSCN0233a

Samstag, 26. September 2009

Gefundenes Fressen

Weil das Wetter hält und noch nicht alle örtlichen Weinbauern besucht wurden, hat sich Herold entschlossen, seinen Burgenland-Aufenthalt zu verlängern und zeigt Ihnen, was er in den letzten Tagen erlebt und gesehen hat.

Da ist zum einen das Double-bind-Verhalten der Weinbauern:
Während sie Starschwärme mit der Cessna jagen, ....

DSC_2160a

stellen sie ihnen gleichzeitig Nistkästen zur Verfügung ...

DSCN0154a

... und wundern sich, wenn die Reben zur Weinlese-Zeit so aussehen:

DSCN0183a

Zum anderen ist aber auch die vierbeinige Fauna rund um den Neusiedlersee interessant, wobei einerseits die weißen Esel (ausgezeichnete Salami!) erwähnt werden müssen, ...

DSCN0193a

... andererseits die zarten Lungenbraten der Mangalitza-Schweine nicht außer Acht gelassen werden dürfen ...

DSCN0186a

und - last but not least - keinesfalls auf den äußerst schmackhaften Leberkäse der Prschewalski-Pferde vergessen werden darf :

DSCN0195a

Das Burgenland hat eben nicht nur Radfahrern, sondern auch dem Weinkenner und Gourmet vieles zu bieten.

Mittwoch, 23. September 2009

Starfighter am Flat Lake

Rund um den Neusiedlersee geht des derzeit wie 1992 in Kroatien zu: keine Urlauber und überall Detonationen. Neben dem Einsatz von Schreckschusspistolen und Gewehren jagt zur Sicherung der Weinernte der „Starfighter“ ganztags die Star-Schwärme mit seinen Sturzflügen in die Weinreben:

DSC_9135

Herold erkundet derzeit das idyllische Steppengebiet rund um den burgenländischen Nationalpark Seewinkel per Rad ....

DSCN0170

... und genießt in diesen letzten Sommertagen auch täglich den Sonnenuntergang:

DSCN0166

Abschließend wird noch gewissenhaft die Qualität des burgenländischen Weines kontrolliert, ....

DSC_9118

.... bevor es rechtschaffen müde ins Bett geht.

Montag, 14. September 2009

O'zapft is!

Herold hat seinen Postkastenschlüssel verschlamptloren und im Zuge der Wiederbeschaffungsaktivitäten erfahren, dass er mit Montage des EU-Briefkastens (unfreiwilliger) Eigentümer desselben geworden ist. Daher sind nunmehr weder Post noch Hausverwaltung für Briefkastenschlüssel zuständig und ein Ersatzschlüssel via Schlüsseldienst kostet (mindestens) 120 Euro.

Weil es von Gesetzes wegen möglich sein muss, (adressierte) Reklame zuzustellen, Herold aber nicht bereit ist, dafür so viel Geld auszugeben, hat er gegoogelt, wie andere dieses Problem lösen und verschiedene Techniken ohne Erfolg praktiziert.
Schließlich hat er den Schraubenzieher angesetzt, ein paar Mal kräftig mit dem Hammer draufgeschlagen und – voilà – den universalen EU-Postkastenschlüssel auf den Markt gebracht:

DSC_9054

Fazit: Seit dem EU-Beitritt kommt man mit zivilem Engagement günstiger und rascher ans Ziel, als auf dem bisher vom Österreicher gewohnten Amtsweg.

Sonntag, 24. Mai 2009

Geheimes D-Blogger-Treffen in Wien

Unter größter Geheimhaltung fand letzte Woche ein Treffen der elf wichtigsten D-Blogger von twoday.net (Aiiiia, Baron, Davidramirer, Dus, Herolds, Idoru, Mädchenzimmer, Sokrates, Tilak, Twoblog) in Wien statt.

Exklusiv für Herold-Leser ein Foto des harten Kerns:
DSC_4747b

Unter angeregten Plaudereien (über nichtanwesende Personen) bummelten die Teilnehmer durch die Innenstadt und lernten Wien anlässlich einer Donaurundfahrt auch vom Wasser aus kennen. Bei einem Spaziergang durch Schönbrunn vernahmen die Einheimischen mit Erstaunen, dass Versailles weniger schön sei und im kaiserlichen Ambiente der Hermesvilla wurde schließlich sogar ein Gemälde mit dem Konterfei des Herrn Aiiiia entdeckt.

Dazwischen wurde bei jeder Gelegenheit der Verzehr von Wiener Schnitzeln wahrgenommen und der letzte Abend klang in einem urigen Gastgarten mit Blick über das nächtliche Wien aus:
DSC_4857b1

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suchen Sie was?

 

Postkasten:

herold_jun {at} g m x [dot] at

Aktuelles

Twoday.net schreibt ja...
Hurra, es ist bald Weihnachten!
Regen (Gast) - 2017.05.25, 12:51
Das ist ja
Schnee von gestern! Oder sogar von 2012! Und ist in...
Lo - 2017.05.24, 11:19
was ist mit vollen container...
wollte nur fragen ob der Container voll wäre von...
Haruhi suzumiya - 2016.10.11, 20:03
I am the new girl
This is very interesting, You are a very skilled blogger....
women for sex (Gast) - 2015.11.18, 05:04
Der
Container würde dann wie das Leben geliefert:...
pathologe - 2015.09.09, 07:44
voller Müllcontainer?...
Hi. Ich möchte wissen was es mit dem satz auf...
Haruhi suzumiya - 2015.09.08, 17:21
Müllcontainer
Wollte fragen wie das mit dem vollen container gemeint...
Haruhi suzumiya - 2015.06.04, 15:24
Wie geht es Oskar?
Moin, ich wollte mal nachfragen, wie es Oskar zur...
Garten (Gast) - 2015.01.15, 15:48

Links

Status

Online seit 4349 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017.05.25, 12:51

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Fotogalerie

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from herold1. Make your own badge here.

Werbung

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

INFO

Urkunde

Beförderung

Counter